Amedy Coulibaly wurde hingerichtet

http://alles-schallundrauch.blogspot.co.at/2015/01/amedy-coulibaly-wurde-hingerichtet.html 

Montag, 12. Januar 2015 , von Freeman um 17:00
Der dritte mutmassliche Terrorist soll Amedy Coulibaly gewesen sein, der ein Geschäft überfallen und Geiseln genommen hat. Er hatte neun Schwestern und machte bei Coca Cola seine Lehre. Als Präsident Nicolas Sarkozy 2009 das Werk besuchte, hat er ihm die Hand geschüttelt. Er hoffte, der Präsident könnte ihm nach der Lehre eine Stelle besorgen, was aber nicht geschah. Er begann eine Karriere als Kleinkrimineller und landete mehrmals im Gefängnis, wo er angeblich Islamist wurde. Erst vor wenigen Monaten kam er frei. Er soll aus Solidarität mit den Kouachi-Brüder die Tat spontan begangen haben.

Die französische Polizei behauptet, sie haben Coulibalys DNA von einem Tuch entnommen, dass in der Nähe des Tatortes gefunden wurde, dort wo die Polizistin am Donnerstagmorgen erschossen und ein städtischer Angestellter schwer verletzt worden waren. Innerhalb zwei Stunden konnte er identifiziert werden, sagt die Polizei. Eine forensische DNA-Analyse dauert aber im schnellsten Fall zwei Tage und bei Mischspuren bis zu drei Monate. Es ist unmöglich in zwei Stunden einen DNA-Abgleich vorzunehmen. Die französische Polizei lügt.

Wenn man sich den Ablauf der Stürmung des Supermarktes anschaut, dann kann man nur staunen, wie inkompetent die Polizei einerseits und brutal andererseits vorgegangen ist. Es waren mindestens 40 schwerbewaffnete und gepanzerte Sondereinsatztypen dort, die wie verrückt losgeballert haben, sicher hundert Schuss abgaben, sogar auf ihre eigenen Kollegen.

Der angebliche Geiselnehmer Amedy Coulibaly wurde nicht zur Aufgabe aufgefordert, ihm wurde keine Chance zu leben gegeben, er wurde einfach mit zahlreichen Schüssen hingerichtet. Hier Standaufnahmen, die zeigen, wie Polizisten mit ihren Pistolen auf Coulibaly ihre Kugeln abfeuerten, sogar als er schon auf dem Boden lag.

Hier der Ablauf der Stürmung und Hinrichtung, wie im folgenden Video zu sehen:

Die Schar an Polizisten stellt sich links und rechts vor dem Laden auf. Es geht das Rollo hoch, das die Tür und das Schaufenster abdeckt. Frage: Wer hat das elektrische Rollo öffnen können? Doch nur jemand von innen, also Coulibaly. Warum? Wollte er sich ergeben? Sicher nicht, um der Polizei die Möglichkeit zur Stürmung zu geben.

Man sieht jemand am Boden liegen und eine andere Person vor der Theke hocken. Die Polizisten fangen sofort an, wie wild zu schiessen. Frage: Warum? Es hätte doch die Geiseln treffen können.

Ein Polizist stürzt sich durch den Eingang ins Innere des Ladens, obwohl die Kollegen draussen ihr Trommelfeuer weiter abgeben. Frage: Wie ist so ein krasser Fehler möglich? Auf den eigenen Mann schiessen, als er in den Laden eindringt?

Es wird aus allen Waffen von allen Seiten in den Laden geschossen. Es erfolgt eine Explosion im Laden und aus der Rauchwolke entspringt Coulibaly und rennt auf den Ausgang zu. Dann wird, wie oben gezeigt, von mehreren Polizisten auf ihn geschossen. Frage: Wieso? Er stellte in diesem Moment keine Bedrohung weder für die Geiseln noch den Polizisten dar.

Nachdem Coulibaly völlig durchsiebt auf dem Boden lag, vermutlich sofort tot, hörte die Schiesserei auf. Die Masse an Polizisten drang in das Geschäft ein und die Geiseln liefen raus. Meiner Meinung nach gab es gar kein Interesse, ihn lebend zu fangen, sondern man wollte ihn sofort töten.

Aus dem Ablauf kann man zwei mögliche Szenarien konstruieren. Entweder wollte er den “Märtyrertod” sterben, indem er das Rollo öffnete, dann zum Eingang lief und den Polizisten damit die Möglichkeit gab, ihn zu erschiessen. Oder er wurde reingelegt. Er öffnete das Rollo, weil eine Aufgabe vereinbart war, aber die Polizisten haben sofort geschossen.

Jedenfalls hatte Coulibaly keine Waffe in der Hand, als er zur Tür lief, und hat nicht auf die Polizisten geschossen. Wisst ihr warum?

WEIL ER HANDSCHELLEN AN HATTE!!!

Deswegen sind seine Hände zusammen, wie man sieht. Es gab keinen wirklichen Grund, ihn aus Notwehr zu töten. Das war offensichtlich eine Hinrichtung!!!

Aber es geht weiter. Das folgende Video zeigt die Szene aus einer seitlichen Perspektive. Wie zu sehen ist, schiesst ein Polizist aus einer Entfernung hinter einem Auto stehend auf den Laden, und so wie es aussieht, auf seine Kollegen, die vor ihm stehen. Unfassbar!

Wie ist denn das möglich? Überhaupt ist die ganze Stürmung so etwas von unprofessionell. Das soll eine korrekte Taktik bei Geiselnahme sein? Eine Masse an schiesswütigen Rambos, die wie verrückt aus allen Rohren ballern? Sogar auf sich selber. Der Kommentator des Videos meint, es muss sich um Platzpatronen handelt, sonst verstünde er nicht diese Schiesserei auf die Kollegen.

Aber es gibt noch ein Video. Diesmal der ganze Auflauf der Stürmung im Original und man sieht am Ende, wie ein Polizist tatsächlich verletzt sein muss und von seinen Kollegen am Boden liegend weggezogen wird.

Was meint ihr, was da wirklich abgelaufen ist?

Eine plausible Erklärung: “Ich bin der Meinung, dass er bestimmt entführt wurde, betäubt und dann mit zusammen gebundenen Händen in den Laden eingeschleust wurde. Das ganze wurde dann inszeniert und so wurde er aus dem Weg geräumt, vermutlich hat er noch eine MG mit Platzpatronen umgebunden bekommen, die ihm dann bei seiner Hinrichtung runterfiel… Kranke Welt!!!

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Amedy Coulibaly wurde hingerichtet http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2015/01/amedy-coulibaly-wurde-hingerichtet.html#ixzz3PC2Y0259